Wenn Sie mit einem Word-Dokument fertig sind, das in Ihrem Unternehmen zur Überprüfung übergeben wurde, können Sie das Dokument als endgültig kennzeichnen, damit Ihre Kollegen wissen, dass es sich um die endgültige Version handelt und keine weitere Bearbeitung erforderlich ist. Es verhindert auch, dass Personen versehentlich Änderungen an dem Dokument vornehmen, bevor es beispielsweise an einen Kunden weitergeleitet wird.

Zuerst möchten Sie es unter einem neuen Dateinamen speichern, nur für den Fall, dass Sie später Änderungen vornehmen müssen oder ein anderes Dokument darauf basieren möchten.

Um Ihr Dokument als endgültig zu kennzeichnen, klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche in der oberen linken Ecke, wählen Sie im linken Menü die Option Vorbereiten und klicken Sie dann auf Als endgültig markieren.

Sie erhalten zwei ärgerliche Popup-Fenster, in denen erklärt wird, dass Ihr Dokument gespeichert wird. In dem zweiten Fenster werden Sie gefragt, ob die Nachricht nicht mehr angezeigt werden soll. Denken Sie daran, dass ein Dokument als endgültig markiert wird, sobald Sie es als endgültig gekennzeichnet haben.

Wenn Sie nun das gerade als endgültig gekennzeichnete Dokument öffnen, sehen Sie, dass die Multifunktionsleiste ausgegraut ist und an diesem Dokument keine Änderungen vorgenommen werden können. Leser können nach Text suchen oder das Dokument ausdrucken.

Eine letzte Bemerkung. Sie können anhand des Symbols in der Statusleiste erkennen, welche Dokumente als endgültig gekennzeichnet sind.

Top-Tipps:
Kommentare: