Sie haben einen Plex-Server eingerichtet und fragen sich jetzt nach dem besten Client für das Anschauen von Dingen auf Ihrem Heimkino-PC. Die Antwort: es kommt darauf an.

Für die meisten Leute reicht der offizielle Plex Media Player aus, aber Power-User können das Fehlen fortschrittlicher Videoeinstellungen und Anpassungsoptionen einschränken. Und seien wir ehrlich: Wenn Sie einen HTPC anstelle einer dedizierten Box verwenden, lieben Sie die Anpassung wahrscheinlich. Glücklicherweise gibt es mehrere Möglichkeiten, Plex mit Kodi zu verwenden, einem von Power-Usern beliebten Werkzeug.

Hier sind die drei wichtigsten Möglichkeiten, wie HTPC-Benutzer Plex auf ihrem Fernsehgerät verwenden können:

  1. Verwenden Sie den offiziellen Plex Media Player. Dies ist die einfachste Option für die meisten Menschen.
  2. Laden Sie Kodi herunter und installieren Sie das offizielle Plex-Add-On. Dadurch haben Sie Zugriff auf alle erweiterten Videoeinstellungen von Kodi, jedoch mit einem offiziell unterstützten Add-On.
  3. Laden Sie Kodi herunter und installieren Sie Plex Kodi Connect. Dies ist die komplizierteste Option (und kann ehrlich gesagt häufiger brechen als Sie möchten), ist aber auch sehr anpassbar.

Wir empfehlen, mit dem offiziellen Spieler zu beginnen und dann die Kodi-Optionen auszuprobieren, wenn Sie mehr benötigen. Sehen wir uns diese Optionen genauer an.

Option 1: Verwenden Sie den Plex Media Player

Wir meinen es ernst, dass die meisten Leute nur den offiziellen Plex Media Player verwenden. Es ist einfach einzurichten, verfügt über erweiterte Funktionen wie Aufnehmen und Ansehen von Live-TV und bietet die beste Unterstützung für jedes Werkzeug. Beachten Sie, dass die Standardschnittstelle nicht sehr TV-freundlich ist: Sie müssen in den TV-Vollbildmodus wechseln, was Sie mit Alt + Enter oder mit dieser Taste tun können:

Warum sollte sich jemand mit etwas anderem beschäftigen? Nun, der offizielle Spieler hat einige Einschränkungen. Erstens bietet Plex nicht viel an Videooptionen. Wenn Sie Einstellungen wie Helligkeit, Skalierung oder Audiosynchronisierung anpassen möchten, gibt Ihnen Plex keine Option. Zweitens können Sie die Plex-Benutzeroberfläche nicht wirklich anpassen, mit der Kodi-Benutzer nicht zufrieden sind.

Für die meisten Menschen spielt das überhaupt keine Rolle. Wenn sie Ihnen etwas bedeuten, lesen Sie weiter.

Option zwei: Verwenden Sie Kodi mit dem offiziellen Add-On

Veteranen des HTPC-Ökosystems sind ohne Zweifel mit Kodi vertraut, dem Open-Source-Medienzentrum, das früher als XBMC bekannt war. Es ist eine äußerst anpassbare Software, die für ihr Bibliotheksmanagement und ihr umfangreiches Add-On-Ökosystem bekannt ist.

Wenn Sie Plex zur Verwaltung Ihrer Medien verwenden, denken Sie möglicherweise nicht an Kodi. Dank eines offiziellen Plex-Add-Ons für Kodi können Sie Ihre Plex-Medien von jedem Gerät aus, auf dem Kodi ausgeführt wird, durchsuchen.

Wenn Sie das Plex-Add-On in Kodi öffnen, werden Sie feststellen, dass die Benutzeroberfläche dem offiziellen Plex-Player sehr ähnlich sieht. Selbst beim Abspielen von Medien sieht es immer noch wie Plex aus.

Es gibt jedoch einen entscheidenden Unterschied: Sie haben Zugriff auf die Medieneinstellungen von Kodi. Wenn Sie gerne Dinge optimieren, ist dies ein Muss.

Einige Leute finden auch, dass Kodi ein robusterer Videoplayer als Plex ist, was bedeutet, dass sich Dinge öffnen und abspielen lassen, die dazu führen, dass Plex stottert. Ihre Laufleistung kann variieren, aber wenn Sie Probleme haben, etwas im offiziellen Plex-Player zu spielen, lohnt es sich vielleicht, das Kodi-Add-On zu probieren.

Das Kodi-Add-On von Plex ist das Beste aus beiden Welten: Sie haben neben der Einfachheit von Plex auch Zugriff auf alle Feinabstimmungen von Kodi. Probieren Sie es aus, wenn der Player von Plex es nicht ganz für Sie schneidet.

Option 3: Verwenden von Kodi mit Plex Kodi Connect

Das Starten eines Kodi-Add-Ons zum Durchsuchen Ihrer eigenen Mediensammlung wirkt merkwürdig, wenn Kodi eine eigene Medienbibliothek anbietet. Hier kommt Plex Kodi Connect ins Spiel. Dieses Drittanbieter-Add-On verwendet einen Plex-Server, um die Kodi-Bibliothek aufzufüllen. Das bedeutet, dass Ihre Plex-Medien in Kodi als lokal angezeigt werden. Bei jedem Start von Kodi wird der überwachte Status Ihrer Medien ebenfalls synchronisiert.

Warum möchtest du das tun? Anpassung. Sie können Kodi-Skins verwenden, um das Erscheinungsbild Ihres Media Centers zu ändern. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Egal, ob Sie großen Text, große Bilder oder eine Kombination aus beiden mögen, mit Kodi-Skins haben Sie alles abgedeckt.

Ein anderer Grund könnte Ihnen gefallen: Sie können Ihre Plex-Medien durchsuchen und Kodi-Add-Ons auf derselben Benutzeroberfläche ausführen. Plex hat ein Add-On-Ökosystem, das jedoch im Vergleich zu Kodi äußerst begrenzt ist. Plex Mit Kodi Connect können Sie Ihre Medien mit Plex verwalten, ohne den Zugriff auf das Kodi-Ökosystem zu verlieren.

Allerdings gibt es einige Nachteile bei der Verwendung von Plex Kodi Connect. Für den Anfang können Sie es nur zur Synchronisierung mit einer einzelnen Plex-Bibliothek verwenden. Wenn Sie also mehrere Plex-Server regelmäßig verwenden möchten, haben Sie keinen Zugriff darauf. (Sie können jedoch einfach das offizielle Plex-Add-On installieren.)

Ein weiterer Nachteil: Es ist eine Art schmutziger Hack. Team Kodi wird dieses Add-On nicht in seinem offiziellen Repository verteilen, da es die Kodi-Bibliothek manipuliert, und Plex unterstützt dieses Tool auch nicht offiziell. All dies ist an sich kein Problem, aber es bedeutet, dass die Dinge von Zeit zu Zeit unterbrochen werden. Käufer aufgepasst

Bildnachweis: Konzeptfoto

Top-Tipps:
Kommentare: