Wenn Sie über das Arlo Pro-Kamerasystem von Netgear verfügen, werden Sie dank der vollständig drahtlosen Funktionen ohne Zweifel gut behandelt. Möglicherweise fehlen jedoch noch einige andere Funktionen.

Das Arlo Pro System tut Sie benötigen einen zentralen Hub, der an Ihren Router angeschlossen wird. Darüber hinaus können alle Kameras, die Sie eingerichtet haben, vollständig drahtlos sein, da sie mit Batteriestrom betrieben werden und WLAN für die Datenübertragung verwenden. Hier einige weitere Funktionen, die Sie vielleicht kennenlernen möchten.

Montieren und positionieren Sie Kameras schnell und einfach

Es kann ein wenig schwierig sein, eine Kamera perfekt zu positionieren, ohne die Live-Ansicht zu sehen, besonders wenn es eine Verzögerung gibt. Arlo Pro verfügt jedoch über einen „Positionsmodus“, der in diesen Fällen hilfreich ist.

Gehen Sie einfach zu Einstellungen> Meine Geräte und wählen Sie die Kamera aus. Dann tippen Sie auf "Position Mode". Sie erhalten eine schnörkellose Live-Ansicht der Kamera, die ein wenig reaktionsschneller und weniger verzögerungsfrei ist, wodurch Sie eine Kamera in kürzester Zeit positionieren können.

Teilen Sie den Zugang mit anderen Haushaltsmitgliedern

Sie sind wahrscheinlich nicht der einzige in Ihrem Haus, der davon profitieren könnte, wenn Sie Benachrichtigungen erhalten und die Live-Ansicht Ihrer Arlo-Kameras sehen. Die gute Nachricht ist, dass Sie den Zugriff mit anderen Personen teilen können.

Öffnen Sie einfach die Einstellungen in der Arlo-App und tippen Sie auf "Zugriff gewähren". Von dort aus können Sie andere Haushaltsmitglieder einladen, die Arlo-App zu erhalten und auf die Kamera-Feeds Ihrer Wohnung zuzugreifen.

Verbessern Sie die Akkulaufzeit

Sie können Lassen Sie Ihre Arlo-Kameras angeschlossen, damit Sie sie nie wieder aufladen müssen. Wenn jedoch die Batterie leer ist, kann es sinnvoll sein, die Ladung so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie z. B. die Videoqualität zu verringern, die Kamera vor kalten Umgebungen zu schützen, sicherzustellen, dass Sie über eine starke Wi-Fi-Verbindung verfügen und vieles mehr. In unserem Leitfaden finden Sie den vollständigen Überblick.

Laden Sie Aufnahmen auf Ihr Telefon herunter

Wenn Sie eine bestimmte Aufnahme speichern möchten, können Sie dies mit dem Arlo Pro-System tun. Dies ist eine großartige Funktion, da Videoaufnahmen nicht für immer in der Cloud gespeichert werden.

Öffnen Sie einfach die Arlo-App und tippen Sie unten auf "Bibliothek". Wählen Sie dort die Aufnahme aus und klicken Sie unten auf "Download". Das Video wird dann in der Kamera-Rolle Ihres Telefons gespeichert.

Speichern Sie Aufnahmen lokal als Backup

Wenn Sie stattdessen alle Ihre Aufnahmen lokal auf einem Flash-Laufwerk oder einer Festplatte speichern möchten, können Sie dies ebenfalls tun. Aufnahmen werden immer noch in der Cloud gespeichert. Stellen Sie sich dies als eine Art Sicherungsmethode vor.

Ihr Arlo Pro-System muss das Laufwerk zuerst formatieren. Danach können Sie zu Einstellungen> Meine Geräte navigieren, die Basisstation auswählen> Lokaler Speicher auswählen und dann auf "USB-Geräteaufzeichnung" umschalten.

Erstellen Sie benutzerdefinierte Aufnahmemodi

Standardmäßig gibt es keinen Aufnahmemodus, mit dem Ihre Arlo-Kameras Bewegungen aufnehmen können, ohne Ihnen eine Warnmeldung zu senden. In diesem Fall ist das Erstellen eigener benutzerdefinierter Aufnahmemodi hilfreich.

Tippen Sie dazu unten im Hauptbildschirm auf "Modi", wählen Sie Ihre Basisstation aus und tippen Sie auf "Add a Mode". Passen Sie es nach Ihren Wünschen an und Sie gehen zu den Rennen.

Kameras umbenennen

Wenn Sie eine Arlo Pro-Kamera zum ersten Mal einrichten, werden sie nach ihrer Seriennummer benannt, was nicht wirklich hilfreich ist. Glücklicherweise können Sie die Kameras nach Belieben umbenennen.

Navigieren Sie einfach zu Einstellungen> Meine Geräte und tippen Sie auf die Kamera, die Sie umbenennen möchten. Tippen Sie von dort auf "Name" und geben Sie den Namen ein, den Sie ihm geben möchten.

Deaktivieren Sie das Mikrofon der Kamera

Wahrscheinlich benötigen Sie bei einigen Ihrer Arlo-Kameras nicht das Mikrofon, aber glücklicherweise können Sie das Mikrofon deaktivieren, wenn Sie möchten, und möglicherweise etwas mehr Akkulaufzeit ausdrücken.

Gehen Sie zu Einstellungen> Meine Geräte und tippen Sie auf die Kamera, auf der Sie das Mikrofon deaktivieren möchten. Wählen Sie dort "Audio Settings" und schalten Sie das Mikrofon aus. In diesem Bildschirm können Sie auch den Lautsprecher der Kamera deaktivieren.

Top-Tipps:
Kommentare: