Wenn Sie von Windows zu macOS wechseln, sind Sie möglicherweise verwirrt bei der Installation von Software. Sicher, es gibt den Mac App Store, aber nicht alles ist da.

Wenn Sie außerhalb des Stores nach Apps suchen, finden Sie verschiedene Arten von Installationsprogrammen: DMG-Dateien mit Apps, PKG-Installationsprogramme und einfache Anwendungen in ZIP-Archiven. Es kann überwältigend wirken, aber es ist relativ einfach, wenn man es erst einmal verstanden hat. So installieren Sie Software auf Ihrem Mac, über den App Store und darüber hinaus und warum gibt es all diese unterschiedlichen Methoden?

Mac App Store: Klicken Sie auf eine Schaltfläche, um eine App zu installieren

Wir sind alle an App-Stores auf unseren Telefonen gewöhnt, aber auf dem Desktop bleiben sie eine Kuriosität. Trotzdem ist der Mac App Store ein anständiger erster Ort, um nachzusehen. Öffnen Sie den Store, suchen Sie nach der gewünschten App und klicken Sie auf "Holen" und dann auf "Herunterladen".

Ihre Anwendung wird heruntergeladen und in Ihrem Ordner "Applications" angezeigt. Alle Updates werden vom Store verwaltet, was praktisch ist, und jede Anwendung, die Sie auf einem Mac kaufen, funktioniert auch auf einem anderen Mac. Hier gibt es alle möglichen Vorteile.

Sie werden jedoch wahrscheinlich nicht alle Ihre Software auf diese Weise installieren, da der App Store nicht alle gewünschten Anwendungen enthält. Dafür gibt es mehrere Gründe. Erstens: Apps aus dem Store verfügen über eine Sandbox, was für die Sicherheit von Vorteil ist, aber die Möglichkeiten der Anwendungen einschränkt. Praktisch jede Anwendung, die macOS anpasst, kann nicht in einer Sandbox ausgeführt werden. Aus diesem Grund müssen Sie sich nach Tools wie Dropbox umsehen, die definitionsgemäß außerhalb der Sandbox arbeiten müssen, damit sie ordnungsgemäß funktionieren.

Es geht auch um Geld. Apple erhält im Mac App Store einen Teil des Umsatzes, und Unternehmen wie Microsoft und Adobe gefällt das nicht. Aus diesem Grund werden Microsoft Office und Adobe Creative Suite nicht so bald im Store sein. Auch einige kleinere Unternehmen verzichten aus diesem Grund auf den Mac App Store.

Wir könnten weitermachen, aber es ist unnötig zu erwähnen, dass nicht alles, was Sie wollen, im App Store sein wird.

DMGs und andere Archive: Einfach Drag and Drop

Die meisten MacOS-Anwendungen, die von außerhalb des Geschäfts heruntergeladen wurden, befinden sich in einer DMG-Datei. Doppelklicken Sie auf die DMG-Datei, um sie zu öffnen. Daraufhin wird ein Finder-Fenster angezeigt. Häufig gehören dazu die Anwendung selbst, eine Art Pfeil und eine Verknüpfung zum Ordner "Applications".

Ziehen Sie einfach das Anwendungssymbol in Ihren Anwendungsordner, und Sie sind fertig: Die Software ist jetzt installiert. Es ist so einfach, dass es einige Leute verwirrt - es muss doch mehr sein als das? Es gilt nicht: Wenn Sie die Anwendung in den Ordner "Programme" ziehen, wird der gesamte Vorgang ausgeführt.

Du nichthaben Um Ihre Programme jedoch in den Ordner "Programme" zu legen, werden sie von überall aus ausgeführt. Einige Leute erstellen ein "Spiele" -Verzeichnis, um Spiele von anderen Anwendungen zu trennen. Applications ist jedoch der bequemste Ort, um Dinge zu platzieren. Wir empfehlen Ihnen, einfach alles dort abzulegen.

DMG-Dateien werden von Ihrem System wie eine Art virtuelle Festplatte gemountet. Wenn Sie mit der Installation der Anwendung fertig sind, empfiehlt es sich, die DMG in Finder zu deinstallieren, wenn Sie mit der Installation fertig sind: Klicken Sie einfach auf den Pfeil "Auswerfen".

Dann können Sie die Original-DMG-Datei löschen: Sie brauchen sie nicht mehr.

Andere Archivdateien und lose Anwendungssymbole

Gelegentlich werden Anwendungen in ZIP-, RAR- oder 7Zip-Archiven anstelle der Standard-DMGs geliefert. In diesen Fällen müssen Sie das Archiv öffnen.

ZIP-Dateien lassen sich problemlos öffnen, aber Sie benötigen etwas wie The Unarchiver, um RAR- und 7Zip-Archive auf macOS zu öffnen. Wenn Sie das Archiv öffnen, wird das Anwendungssymbol im selben Ordner angezeigt.

Ziehen Sie dieses Symbol einfach in Ihren Anwendungsordner und Sie sind fertig.

Einige Anwendungen befinden sich überhaupt nicht im Archiv. Stattdessen laden Sie die Anwendungsdatei direkt herunter. Ziehen Sie in diesen Fällen das Symbol einfach auf Applications (Anwendungen), um es zu installieren.

PKG-Installationsprogramme: Installationsassistenten wie unter Windows

Hin und wieder stoßen Sie auf eine PKG-Datei. Manchmal ist dies in einer DMG; Manchmal werden Sie es direkt herunterladen. In allen Fällen müssen Sie auf die PKG-Datei doppelklicken, um sie auszuführen, anstatt sie irgendwo hin zu ziehen. Sie sehen eine Schnittstelle, die sich von den Windows-Installationsassistenten nicht wesentlich unterscheidet.

Diese Arten von Installationsprogrammen können andere Aufgaben ausführen als Drag-and-Drop-Installationsprogramme, z. B. Systemdienste installieren und Dateien an einem anderen Ort auf dem Computer ablegen. Wenn Sie mit der Installation der App fertig sind, können Sie die PKG-Datei und alle darin enthaltenen DMG-Dateien löschen (natürlich nach dem Auswerfen).

So umgehen Sie Gatekeeper und führen Anwendungen von nicht identifizierten Entwicklern aus

Standardmäßig öffnet Ihr Mac keine Software, die von "nicht identifizierten Entwicklern" erstellt wurde. Dies ist eine Sicherheitsfunktion mit dem Namen „Gatekeeper“, mit der die Verbreitung von Malware und anderer unerwünschter Software unterbunden werden soll. Ein Programm, das Sie ausführen möchten, fällt jedoch gelegentlich in diese Kategorie und zeigt Ihnen die Meldung, dass Ihr Programm „kann“. nicht geöffnet werden, weil es von einem nicht identifizierten Entwickler stammt. “

Wenn Sie absolut sicher sind, dass die betreffende Anwendung vertrauenswürdig ist, können Sie Apps von nicht autorisierten Entwicklern öffnen, indem Sie die Optionstaste gedrückt halten, mit der rechten Maustaste auf die Anwendung klicken und auf „Öffnen“ klicken. Sie können Gatekeeper auch ganz deaktivieren, wenn Sie dies wünschen.

Um Gatekeeper zu deaktivieren, öffnen Sie das Fenster Systemeinstellungen. Klicken Sie oben links auf dem Bildschirm auf das Apple-Symbol oder klicken Sie auf das Symbol Systemeinstellungen in Ihrem Dock und klicken Sie auf das Symbol Sicherheit und Datenschutz. Klicken Sie auf das Schlosssymbol, geben Sie Ihr Kennwort ein und setzen Sie die Option „Apps von heruntergeladenen Apps zulassen“ auf „Überall“. Dadurch wird Ihre Sicherheit verringert, da nicht signierte Apps ausgeführt werden können. Stellen Sie also sicher, dass Sie wissen, was Sie tun, wenn Sie dies tun diese Option.

Steam und andere App-Stores von Drittanbietern

Der Mac App Store ist nicht der einzige App Store für Mac. Spieler sind mit Steam sicherlich vertraut, und es gibt eine Mac-Version, mit der jedes auf macOS unterstützte Spiel installiert werden kann. Die Installation der Software funktioniert genauso wie auf Windows-Systemen.

Es gibt nur wenige andere bemerkenswerte App-Stores. Setapp bietet unbegrenzten Zugang zu Dutzenden beliebter Mac-Anwendungen für 10 US-Dollar pro Monat. Die Installation ist denkbar einfach, aber Sie müssen viele Anwendungen haben, die für diesen Preispunkt angeboten werden. Es gibt auch Homebrew, mit dem Sie kostenlose Befehlszeilen-Software schnell auf Linux-Systemen installieren können.

Keines dieser Tools kann die anderen Methoden zur Installation von Mac-Software vollständig ersetzen, aber sie sind alle wissenswert.

Top-Tipps:
Kommentare: