Öffnen Sie viele Fenster auf Ihrem Mac? Haben Sie jemals Schwierigkeiten, alle zu verfolgen? Dann müssen Sie über Mission Control Bescheid wissen. Dort werden Ihnen alle derzeit geöffneten Fenster angezeigt und Sie können sie organisieren.

Mission Control ist eine dieser Mac-Funktionen, die leicht zu ignorieren ist, aber alles verbessert, sobald Sie davon erfahren, hauptsächlich aufgrund der Funktion für mehrere Desktops. Der Master verwendet diese Funktionen und die schnelle Möglichkeit, zwischen ihnen umzuschalten, und Sie werden sich fragen, wie Sie Ihren Mac jemals auf andere Weise benutzt haben.

So öffnen Sie die Missionssteuerung

Sie können auf mehrere Arten auf mehrere Desktops zugreifen. Um darauf zuzugreifen, streichen Sie mit drei oder vier Fingern auf Ihrem Trackpad nach oben. Die Anzahl der zu verwendenden Finger hängt davon ab, wie Sie Ihr Trackpad eingerichtet haben. Sie können auch einfach die F3-Taste auf Ihrem Mac antippen, das Mission Control-Symbol im Dock oder durch Drücken von Strg + Auf Ihrer Tastatur.

Die Touch-Leiste des neuen MacBook Pros verfügt nicht über eine solche Schaltfläche in der Kontrollleiste, Sie können jedoch eine Schaltfläche hinzufügen, wenn Sie möchten.

Wenn Sie Mission Control öffnen, werden alle geöffneten Fenster angezeigt, sodass Sie leichter zwischen ihnen wechseln können. Diese Funktion ähnelt einer Funktion namens Exposé, die in älteren Versionen von macOS enthalten ist. Heute sind wir jedoch an mehreren Desktops interessiert, die sich oben befinden.

Mehrere Desktops in Mission Control verwenden

Bewegen Sie die Maus zum oberen Rand des Bildschirms, wo "Desktop 1" und "Desktop 2" angezeigt werden. Daraufhin werden zwei Desktops angezeigt.

Sie können Fenster auf einen dieser Desktops ziehen, wenn Sie möchten, und dann zum Fenster wechseln, indem Sie darauf klicken.

Mit mehreren Desktops können Sie Ihren Workflow organisieren, sodass Sie beispielsweise auf einem Desktop recherchieren können, während Sie auf einem anderen schreiben. Sie können beliebig viele Desktops hinzufügen, indem Sie ganz rechts auf die Schaltfläche „+“ klicken.

Um zwischen den Desktops zu wechseln, können Sie einfach Mission Control öffnen und dann auf den Desktop klicken, den Sie öffnen möchten. Es ist jedoch viel schneller, die Tastenkombinationen Strg + Rechts und Strg + Links zu verwenden oder drei Finger nach links oder rechts zu streichen. Diese wechseln sowohl Ihre Desktops sofort und sind ein schönes Kompliment für die zuvor genannten Tastatur- und Maus-Tastenkombinationen.

Wenn Sie möchten, dass eine bestimmte Anwendung immer auf einem bestimmten Desktop oder sogar auf allen Desktops angezeigt wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Dock-Symbol und wechseln Sie in das Untermenü "Optionen".

Von hier aus können Sie eine Anwendung einem bestimmten Desktop zuweisen oder sogar auf allen Desktops anzeigen lassen.

Vollbildanwendungen

Aber warte ... es gibt noch mehr. Kennen Sie die Vollbildschaltfläche? Es ist das Grüne links oben in jedem Fenster.

Wenn Sie auf diese Schaltfläche klicken, wechselt die aktuelle Anwendung in den Vollbildmodus. Das Dock und die Menüleiste werden ausgeblendet und das aktuelle Fenster nimmt den gesamten Bildschirm ein.

Sie denken vielleicht, dass Sie keine anderen Programme verwenden können, während der Vollbildmodus aktiviert ist, oder dass Sie nicht zwei Programme gleichzeitig im Vollbildmodus verwenden können, aber es stellt sich heraus, dass Mission Control dies alles möglich macht. Während Sie sich in Mission Control befinden, fungiert jede Vollbildanwendung als eigener Desktop. Es befindet sich rechts von allen aktuellen Desktops.

Sie können jedes Fenster auch in den Bereich ziehen, den eine Vollbildanwendung benötigt.

Auf diese Weise können Sie zwei Vollbildanwendungen nebeneinander ausführen, im sogenannten Split-View-Modus.

Dies ist ideal, wenn Sie mit nur zwei Anwendungen so viel Platz wie möglich nutzen möchten, z. B. wenn Sie eine qualitativ hochwertige Website besuchen und sich Notizen machen.

So konfigurieren Sie die Mission Control

Mission Control funktioniert meistens ohne Konfiguration, aber es ist möglich, dass Sie ein paar Dinge nerven. Gehen Sie zu den Systemeinstellungen und dann zum Abschnitt Mission Control.

Von hier aus finden Sie die Hauptoptionen für Mission Control

Hier eine kurze Übersicht über die Funktionsweise dieser Optionen:

  • Standardmäßig organisiert Mission Control Ihre Bereiche automatisch, je nachdem, wie Sie es sich wünschen. Dies kann sehr verwirrend sein. Deaktivieren Sie daher die Option "Räume nach aktuellster Verwendung automatisch neu anordnen", wenn Sie ständig den Überblick über die Fenster verlieren.
  • Wenn Sie mit Command + Tab zwischen Anwendungen wechseln, möchten Sie wahrscheinlich auch zu einem aktiven Fenster wechseln. Die Option „Wechseln Sie zu einer Anwendung, wechseln Sie zu einem Space mit geöffneten Fenstern für die Anwendung“, um sicherzustellen, dass dies auch geschieht, wenn sich das Fenster auf einem anderen Desktop befindet.
  • Wenn Sie die Option "Fenster nach Anwendung gruppieren" auswählen, wird sichergestellt, dass mehrere Fenster derselben Anwendung in Mission Control nebeneinander angezeigt werden.
  • Die Option "Displays haben getrennte Bereiche" gilt für Macs mit mehreren Monitoren. Standardmäßig wird beim Wechseln von Desktops auf einem Display auch das andere geschaltet. Wenn diese Option jedoch aktiviert ist, verfügt jedes Display über einen eigenen Satz von Desktops.
  • Schließlich können Sie das unbrauchbare Dashboard entweder als eigenen Space oder als Überlagerung aktivieren.

Unter diesen Optionen können Sie benutzerdefinierte Tastatur- und Mausverknüpfungen zum Starten von Mission Control festlegen.

Top-Tipps:
Kommentare: