Der Task-Manager von Windows 10 zeigt jetzt den Energieverbrauch jedes Prozesses auf Ihrem System an. Diese Funktion ist neu im Oktober 2018 Update.

So zeigen Sie die Stromverbrauchsdaten eines Prozesses an

Öffnen Sie zunächst den Task-Manager, indem Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Taskleiste klicken und "Task-Manager" auswählen oder indem Sie Strg + Umschalt + Esc drücken. Wenn Sie nicht den gesamten Task-Manager sehen, klicken Sie unten auf "Weitere Details".

Diese Informationen werden im Prozessfenster angezeigt, werden jedoch durch die geringe Größe des Fensters ausgeblendet. Vergrößern Sie das Fenster, indem Sie an der Ecke klicken und ziehen, bis die Spalten Stromverbrauch und Stromverbrauch angezeigt werden, oder blättern Sie nach rechts. Sie können die Überschriften auch per Drag & Drop verschieben, um die Spaltenliste neu anzuordnen.

Wenn Sie diese Spalten nicht sehen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Überschriften und aktivieren Sie die Spalten "Stromverbrauch" und "Stromverbrauchstrend".

Wenn diese Optionen nicht in der Liste angezeigt werden, haben Sie noch nicht auf das Update vom Oktober 2018 aktualisiert.

Was bedeuten "Stromverbrauch" und "Stromverbrauchstrend"?

Jeder Prozess hat einen Wert unter diesen Spalten. In der Spalte "Stromverbrauch" wird angegeben, wie viel Strom der Prozess gerade benötigt, während in der Spalte "Stromverbrauchstrend" der längerfristige Trend angezeigt wird. Sie können auf die Spalten klicken, um nach Stromverbrauch zu sortieren.

Beispielsweise verbraucht ein Prozess derzeit gerade nicht viel Strom, aber im Allgemeinen viel Strom. Oder ein Prozess verbraucht im Moment viel Energie, aber er verbraucht sehr wenig Energie. Konzentrieren Sie sich auf den Trend, um eine bessere Vorstellung davon zu erhalten, wie viel Energie ein Prozess verbraucht.

Leider gibt Windows hier keine genauen Zahlen an. Sie erhalten lediglich eine ungefähre Vorstellung vom Energieverbrauch, der für die meisten Prozesse in Ihrem System „Sehr niedrig“ sein sollte. Wenn ein Prozess mehr Strom verbraucht - insbesondere, wenn er im Hintergrund ausgeführt wird - möchten Sie diesen Prozess möglicherweise beenden, um die Batterie Ihres Laptops oder Tablets zu schonen.

Microsoft hat nicht genau erklärt, was die verschiedenen Wörter hier bedeuten. Wir kennen zum Beispiel nicht den genauen Unterschied zwischen "Sehr niedrig" und "Niedrig".

So sehen Sie, welche Apps die meiste Leistung genutzt haben

Um herauszufinden, welche Apps den meisten Akku Ihres PCs verwendet haben, gehen Sie zu Einstellungen> System> Akku. Klicken Sie hier auf die Option "Sehen Sie sich an, welche Apps die Akkulaufzeit beeinflussen".

Der Abschnitt Akku ist nur verfügbar, wenn Sie einen Laptop, ein Tablet oder ein anderes Gerät mit Akku verwenden. Sie sollten ohnehin nicht nachsehen müssen, welche Apps auf einem Desktop-PC die meiste Energie verbrauchen.

In diesem Bildschirm wird eine Liste der Apps angezeigt, die die Akkulaufzeit am stärksten beeinflusst haben. Sie können den Stromverbrauch in der letzten Woche, 24 Stunden oder 6 Stunden anzeigen.

Selbst wenn eine App ganz oben auf der Liste steht, verbraucht sie möglicherweise nicht viel Leistung für das, was sie tut. Es könnte nur bedeuten, dass Sie die App häufig verwenden. Der von Ihnen verwendete Webbrowser steht beispielsweise wahrscheinlich ganz oben auf der Liste, nur weil Sie ihn so häufig verwenden. Es verbraucht eine große Menge an Batterieenergie, auch wenn diese Batterie über einen langen Zeitraum effizient verwendet wurde.

Diese neuen Spalten setzen einen willkommenen Trend fort, dem Task-Manager Informationen hinzuzufügen. Im Herbst-Ersteller-Update fügte Microsoft dem Task-Manager GPU-Nutzungsdaten hinzu.

Top-Tipps:
Kommentare: