Microsoft hat angegeben, dass die temporären Internetdateien und der Verlauf in Internet Explorer 10 möglicherweise verloren gehen, nachdem Sie ein Upgrade von Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 auf Windows 8 oder Windows Server 2012 durchgeführt haben.

Nun, das ist für die meisten Windows-Benutzer eigentlich keine große Sache. Wenn Sie jedoch ein Upgrade von Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 auf Windows 8 oder Windows Server 2012 durchführen, gehen alle temporären Internetdateien und der Verlauf in Internet Explorer 10 verloren.

Die gelöschten Dateien umfassen Cookies, gespeicherte Passwörter, Suchprotokolldaten, Formulardaten, temporäre Internetdateien und andere Browser-Caches.

Cookies sind kleine Informationsabschnitte, die von einem Webserver an den Browser eines Benutzers gesendet werden, der diese dann speichert. Beim nachfolgenden Zugriff auf denselben Webserver kann dieser Server dann dieses Informations-Snippet zurücklesen und damit den Benutzer „erkennen“. Temporäre Internetdateien enthalten Teile von Webseiten, die Sie möglicherweise besucht haben. Diese werden im Ordner "Temporäre Internetdateien" gespeichert, um die Anzeige von Seiten zu beschleunigen, die Sie beim nächsten Mal häufig besuchen. Die anderen Begriffe sind selbsterklärend.

KB2805966 erklärt, warum dies passiert:

Dies geschieht aus einem der folgenden Gründe:

  1. Bestimmte Indizes in den Caches werden ungültig, nachdem Sie das Betriebssystem von Windows 7 auf Windows 8 aktualisiert haben
  2. Die Sektorgröße der ESENT-Datenbank (Extensible Storage Engine API) zwischen Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 und Windows 8 oder Windows Server 2012 ist nicht kompatibel.

Wie gesagt, es ist für die meisten Benutzer keine große Sache und die meisten werden dies wahrscheinlich nicht einmal bemerken. Aber ich poste hier für diejenigen, für die es wichtig ist. Der erwähnte KB-Artikel bietet auch eine Möglichkeit, dieses Problem zu beheben. Nach dem Upgrade auf Windows 8 müssen Sie sich unter Verwendung eines Administratorbenutzers beim Computer anmelden und zwei in diesem KB-Artikel beschriebene Updates installieren.

Top-Tipps:
Kommentare: