Stellen Sie sich vor, Sie machen Ihren Traumurlaub in Europa und alle Ihre Sachen werden gestohlen, nachdem Ihr Hotelzimmer eingebrochen oder in Ihr Auto eingebrochen wurde. Kleidung und Zahnbürsten sind leicht zu ersetzen, aber Ihre Geräte sind eine potenzielle Fundgrube für Diebe.

Unglücklicherweise ist diese Geschichte allzu real - tatsächlich ist sie erst letzte Woche mit unserem Redakteur passiert.

Das Problem ist, dass sich auf Ihren Geräten alles befindet, was privat oder potenziell sensibel ist. Sie können Ihre Kontoauszüge und Weltherrschaftspläne nicht auf Ihrem Computer speichern, aber speichern Sie Ihre Passwörter in Ihrem Browser? Bleiben Sie in Ihrer E-Mail eingeloggt? Haben Sie überhaupt Zugang zu etwas, das sich auf die Arbeit bezieht? Solche Sachen können Diebe direkt in dein Leben führen. Selbst wenn Ihr Benutzerkonto über ein Kennwort verfügt, ist es trivial, an diesem Problem vorbeizukommen, wenn Ihr Gerät nicht verschlüsselt ist.

Wenn Ihr Gerät jedoch verschlüsselt ist, kann praktisch niemand auf die Daten zugreifen, sofern Sie über ein gutes Passwort oder eine Bildschirmsperre verfügen und Ihr Gerät nicht vom FBI beschlagnahmt wurde.

Wenn Sie dies nicht getan haben, sollten Sie sich heute etwas Zeit nehmen, um alle Ihre Geräte zu verschlüsseln - Ihren Laptop, Ihr Telefon, Ihr Tablet und alles, was Sie sonst noch haben. Das geht schnell und einfach, und im schlimmsten Fall sind Sie viel sicherer. Sie glauben nie, dass Sie diese Dinge brauchen werden, bis es zu spät ist. (Bevor Sie jedoch verschlüsseln, stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Computer gesichert haben. Wenn Sie Ihr Kennwort vergessen oder Ihr Laufwerk ausfällt, können Sie nicht auf Ihre Daten zugreifen. Daher sind Sicherungen beim Verschlüsseln doppelt wichtig!)

Windows

Viele Windows-10-PCs (insbesondere Tablets und Hybride) werden jetzt standardmäßig mit aktivierter Verschlüsselung ausgeliefert. Um zu überprüfen, ob Ihre Verschlüsselung bereits läuft, gehen Sie in die Einstellungen und klicken Sie auf System> Info. Von dort aus können Sie die Laufwerkverschlüsselung aktivieren, wenn Ihr Gerät dies unterstützt.

Wenn Sie nichts im Zusammenhang mit Device Encryption sehen, unterstützt Ihr Gerät dies möglicherweise nicht. Wenn Sie jedoch Windows 7, 8 oder 10 Pro oder höher verwenden, können Sie Ihren Computer immer noch mit dem integrierten BitLocker-Tool verschlüsseln, das seit einiger Zeit Teil von Windows ist. (Ja, es ist verwirrend, Windows verfügt über zwei verschiedene integrierte Verschlüsselungsoptionen.)

Wenn Sie nur über die Home-Edition von Windows verfügen und keinen Zugriff auf Drive Encryption oder BitLocker haben, können Sie Drittanbieter-Software wie VeraCrypt verwenden, um Ihr Laufwerk zu verschlüsseln. In diesem Handbuch finden Sie weitere Informationen. Unter Windows 7 sollten wir auch beachten, dass BitLocker nur die Ultimate- und Enterprise-Versionen enthält.

Um BitLocker zu aktivieren, gehen Sie in die Systemsteuerung und klicken Sie auf "BitLocker-Laufwerkverschlüsselung".

Wenn BitLocker deaktiviert ist, wird neben Ihren Laufwerken ein Link mit dem Hinweis "Bitlocker aktivieren" angezeigt. Zumindest möchten Sie Ihr Systemlaufwerk verschlüsseln, das auf den meisten Windows-Computern normalerweise das Laufwerk C: ist. Wenn Sie einen Laptop verwenden, haben Sie wahrscheinlich nur eine Festplatte, um die Sie sich Sorgen machen müssen.

Für einen vollständigen Überblick empfehlen wir Ihnen, unseren Artikel zum Einrichten der BitLocker-Verschlüsselung unter Windows zu lesen. Die Verschlüsselung ist unter Windows 7 oder 8.1 normalerweise nicht standardmäßig aktiviert. Wenn Sie einen Windows-Laptop verwenden, ist es eine wirklich gute Idee, sich zu vergewissern, dass dies der Fall ist.

OS X

Alle Macs verfügen über FileVault, die integrierte Verschlüsselung von Apple. Es ist jedoch standardmäßig nicht aktiviert. Um es zu aktivieren, öffnen Sie die Systemeinstellungen und klicken Sie auf "Sicherheit & Datenschutz". Öffnen Sie dann die Registerkarte FileVault.

Sie müssen auf das Schlosssymbol in der unteren linken Ecke klicken, um weitere Änderungen vorzunehmen. Wenn FileVault nicht aktiviert ist, klicken Sie auf die Schaltfläche "FileVault aktivieren" und folgen Sie den weiteren Anweisungen, um den Verschlüsselungsprozess zu starten.

In unserem vollständigen Artikel erfahren Sie, wie Sie das Systemlaufwerk Ihres Mac, das Wechseldatenträger und einzelne Dateien verschlüsseln. FileVault trägt nicht viel zum System-Overhead bei, und die Sicherheit, die Sie durch den Schutz Ihrer Dateien erhalten, ist von unschätzbarem Wert. Wir sind der Meinung, dass jeder dies aktivieren sollte.

iPad und iPhone

iPads und iPhones können standardmäßig standardmäßig verschlüsselt werden. In der Tat die Chance, dass Ihr Gerät ist nicht verschlüsselt ist wahrscheinlich ziemlich klein, insbesondere wenn Sie einen Passcode verwenden. Die Datenverschlüsselung unter iOS ist an Ihren Passcode gebunden. Stellen Sie daher sicher, dass Sie eine Zahl wählen, die schwer zu erraten ist, und dass Sie einen stärkeren 6-stelligen Passcode verwenden als einen schwächeren 4-stelligen.

Sie können auch einen alphanumerischen Schlüssel mit beliebiger Länge verwenden. Wenn Sie diese Art von Passcode verwenden, stellen Sie sicher, dass dies schwer zu erraten ist.

Wenn Sie immer noch einen 4-stelligen Passcode verwenden, können Sie einen stärkeren Code festlegen, indem Sie die Einstellungen auf Ihrem Gerät öffnen und dann auf "Touch ID & Passcode" und dann auf "Passcode ändern" tippen.

Sie müssen zunächst Ihren alten 4-stelligen Passcode eingeben, dann Ihren neuen Passcode eingeben und dann zur Bestätigung erneut eingeben. Wenn Sie eine alphanumerische Taste verwenden möchten, tippen Sie auf "Passcode Options".

Wenn Sie vollständig sicherstellen möchten, dass Ihr Gerät verschlüsselt ist, scrollen Sie zum Ende der Touch & Passcode-Einstellungen und prüfen Sie, ob "Datenschutz" aktiviert ist.

Wie gesagt, die Tage der unverschlüsselten iOS-Geräte sind eine schwindende Erinnerung.Wenn Sie jetzt ein neues iPad oder iPhone einrichten, wird es automatisch verschlüsselt.

Android

Bei Android hingegen müssen Sie die Verschlüsselung auf Ihrem Telefon oder Tablet normalerweise manuell einrichten. Bei einigen neueren Geräten ist die Verschlüsselung standardmäßig aktiviert, bei vielen ist dies jedoch nicht der Fall.

Auf den meisten Android-Geräten müssen Sie lediglich die Einstellungen öffnen und auf "Sicherheit" tippen. In den Sicherheitsoptionen wird die Verschlüsselungsoption angezeigt.

Um eine ausführlichere Erklärung zu erhalten, wie Sie Ihr Android-Gerät verschlüsseln können und warum Sie dies tun sollten, empfehlen wir Ihnen, unseren Artikel zu diesem Thema zu lesen.

Das Verschlüsseln Ihres Telefons, Tablets, Laptops oder Desktops ist aus Sicherheitsgründen nicht nur gut, es ist praktisch erforderlich, wenn Sie unterwegs sind oder unterwegs sind.

Egal wie vorsichtig Sie sind, Sie können einfach nicht garantieren, dass Sie Ihr Gerät nicht durch Diebe oder einen kurzzeitigen Gedächtnisverlust verlieren.

Wenn Sie sich jedoch für die Verschlüsselung Ihres Telefons entscheiden, denken Sie daran, dass es keinen Unterschied macht, wenn das Kennwort oder die Bildschirmsperre schwach ist. Nehmen Sie sich also die Zeit, die Sicherheit Ihres Geräts auf diese Weise zu erhöhen.

Top-Tipps:
Kommentare: