Musik-Streaming ist die heiße Neuigkeit, denn viele Dienste bieten Zugriff auf Millionen von Songs gegen eine monatliche Gebühr. Wenn Sie eine eigene Musiksammlung auf Ihrem Computer haben, können Sie diese online stellen und von überall aus streamen - kostenlos.

Dies ist ideal, wenn Sie Ihre eigenen CDs oder MP3-Dateien gerippt und eine Musiksammlung zusammengestellt haben. Es ist auch eine gute Möglichkeit, Lücken in gängigen Streaming-Diensten zu füllen, sodass Sie auf Songs zugreifen können, die im Rahmen der unbegrenzten Streaming-Pläne nicht verfügbar sind.

Google Play Music

Google Play Music - früher Google Music - ist ein völlig kostenloser Service, mit dem Sie bis zu 50.000 Songs hochladen und von überall aus streamen können. Google bietet mit Abstand die großzügigste kostenlose Option.

Laden Sie einfach die Anwendung Google Music Manager für Windows oder Mac herunter, installieren Sie sie und melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an. Richten Sie es auf Ihre Musikordner und die Musiksammlung wird in Google Play Music automatisch neu erstellt. Es sitzt sogar auf Ihrem Computer, betrachtet Ihren Musikordner und lädt automatisch neue Musik hoch, die Sie Ihrem Konto hinzufügen. Sie können Songs auch direkt von der Website hochladen.

Anschließend können Sie sich über die Android-App oder die iPhone- oder iPad-App im Internet bei Google Play Music anmelden und von überall aus Musik streamen. Mit den mobilen Apps können Sie auch Songs herunterladen, um sie offline zu hören. Sie können sie einfach von überall aus zwischenspeichern, ohne sie wieder an Ihren Computer anschließen zu müssen.

Um Musik schneller hochladen zu können, passt Google Play Music Ihren lokalen Titel einem Titel auf den Servern von Google an. Wenn Google bereits eine Kopie des Songs hat, erhalten Sie diese. Wenn Sie eine Offline-Kopie Ihrer Musik erneut wünschen, können Sie mit der Anwendung Music Manager Ihre gesamte Sammlung erneut herunterladen.

Preis: Bis zu 50.000 Songs kostenlos, keine Option, um mehr zu bezahlen

(Google verkauft auch ein monatliches Abonnement im Wert von 9,99 $ mit dem Titel "Google Play Music All Access"), mit dem Sie auf Millionen von Titeln zugreifen können, das jedoch separat ist.)

Amazon Music

Amazon Music funktioniert ähnlich. Mit der Amazon Music Importer-Anwendung können Sie Musiktitel von Ihrem Computer in Ihr Amazon Music-Konto importieren. Diese werden angepasst, um so viel Bandbreite wie möglich zu sparen. Klicken Sie auf der Amazon Music-Website auf „Upload Your Music“, um darauf zuzugreifen.

Wenn Sie fertig sind, können Sie Ihre Musik von der Amazon Music-Website oder mit den Amazon Music-Apps auf Android, iPhone und iPad hören.

Der Amazon-Service ist bei weitem nicht so großzügig wie der von Google. Sie können nur bis zu 250 Titel kostenlos hochladen, obwohl von Amazon gekaufte MP3s automatisch hinzugefügt werden und nicht zu Ihrem Limit gezählt werden. Wenn Sie mehr als 50.000 Songs haben, können Sie mit Amazon bis zu 250.000 Songs für 25 US-Dollar pro Jahr speichern - etwas, das Sie mit Google Play Music oder sogar mit der Lösung von Apple nicht tun können.

Preis: Bis zu 250 Songs kostenlos, bis zu 250.000 für 25 US-Dollar pro Jahr

iTunes Match und Apple Music

Apple bietet diese Funktion mit iTunes Match in iTunes an. Mit dieser Funktion wird Ihre lokale iTunes-Mediathek gescannt und die Titel mit den Titeln abgeglichen, die Apple kennt, sodass Sie auf den Servern von Apple darauf zugreifen können. Das iTunes Match kostet 25 USD pro Jahr ohne kostenlose Option.

Dies ist etwas verlockender, wenn Sie auch Apple Music verwenden, da iCloud Music Library in der monatlichen Gebühr von Apple Music von 10 USD enthalten ist. Technisch gesehen sind ITunes Match und Apple Music getrennt, aber beide bieten Ihnen Zugriff auf die iCloud Music Library. Apple versucht hier den Unterschied zu erklären.

Dieser Service ist nur dann wirklich ideal, wenn Sie in das Apple-Ökosystem investiert sind, da es in iTunes auf Mac, iTunes unter Windows und der Musik-App auf iPhone und iPad funktioniert. Es gibt keinen Internet- oder Android-Zugriff.

Als wir dies geschrieben haben, erlaubte iTunes Match nur bis zu 25.000 Songs, aber Apple plante bald, dieses Limit auf 100.000 zu erhöhen.

Preis: Bis zu 100.000 Songs für 25 US-Dollar pro Jahr oder in einem Apple Music-Abonnement enthalten

Microsoft OneDrive und Groove Music

Sie können jetzt Songs in Microsoft OneDrive speichern und sind auch zum Hören und Streamen in der Groove Music-Anwendung von Microsoft verfügbar.

Dies ist eine in Ordnung, wenn Sie eine kleinere Sammlung haben oder sicherstellen möchten, dass Ihre Musiksammlung über OneDrive problemlos mit Desktop-PCs und Laptops synchronisiert werden kann. Dies ist jedoch nicht so schlau. Es gibt keine Möglichkeit, Ihre Sammlung „zusammenzubringen“ - Sie müssen jeden einzelnen Song hochladen.

In der OneDrive-App hören Sie jedoch nicht einfach wie gewohnt Songs als einzelne Musikdateien an. Sie können die Groove Music-App für Windows 10, iPhone, Android und iPad verwenden, um sie zu streamen.

Dadurch wird Ihrem OneDrive-Speicher einiges abgenommen, und Microsoft bietet nur 15 GB OneDrive-Speicher kostenlos an. Glücklicherweise gibt es einige zusätzliche Speicherpläne für Microsoft - beispielsweise erhalten Sie ein Abonnement für Office 365 Personal für 7 US-Dollar pro Monat, und Sie haben auch „unbegrenzten“ OneDrive-Speicherplatz.

Preis: Bis zu 15 GB an Songs kostenlos, "unbegrenzt" für 7 $ pro Monat.


Wenn Sie nur ein paar Songs haben, die Sie sichern möchten, können Sie sie einfach in Dropbox, Google Drive oder einem anderen Cloud-Dateispeicherdienst speichern.Die oben genannten Dienste sind jedoch besser, um eine große Musiksammlung in die Cloud zu stellen, sodass Sie von überall darauf zugreifen können. Sie bieten einfache Streaming-, Such- und Offline-Zwischenspeicherung sowie "Match" -Funktionen, damit Sie nicht Hunderte von Gigabyte Daten hochladen müssen.

Top-Tipps:
Kommentare: