In manchen Fällen ist die beste Möglichkeit zur Fehlerbehebung bei Betriebssystemen, Anwendungen oder Diensten das Abrufen der Protokolldatei (en), die von der App oder dem Dienst generiert werden, während sie ihren Geschäftsaktivitäten nachgehen. Was ist eine LOG-Datei und wie sehen Sie, was darin enthalten ist?

Was ist eine Protokolldatei?

LOG ist die Dateierweiterung für eine automatisch erstellte Datei, die Ereignisse von bestimmten Software- und Betriebssystemen enthält. Protokolldateien können zwar eine Reihe von Dingen enthalten, werden jedoch häufig dazu verwendet, alle Ereignisse anzuzeigen, die dem System oder der Anwendung zugeordnet sind, mit der sie erstellt wurden. Beispielsweise kann Ihr Sicherungsprogramm Protokolldateien enthalten, die genau zeigen, was während einer Sicherung passiert ist (oder nicht passiert ist). Windows speichert alle Arten von Protokolldateien für die verschiedenen Dienste.

Eine Protokolldatei dient dazu, den Überblick über die Vorgänge hinter den Kulissen zu behalten. Falls in einem komplexen System etwas passieren sollte, haben Sie Zugriff auf eine detaillierte Liste der Ereignisse, die vor der Fehlfunktion aufgetreten sind. Grundsätzlich gilt, was immer die Anwendung, der Server oder das Betriebssystem für erforderlich hält, um aufgezeichnet zu werden.

Während die meisten Protokolldateien die Dateierweiterung .log enthalten, verwenden Anwendungen möglicherweise stattdessen die Erweiterung .txt oder eine andere proprietäre Erweiterung.

Wie öffne ich eine?

Da die meisten Protokolldateien in reinem Text aufgezeichnet werden, reicht die Verwendung eines beliebigen Texteditors aus, um ihn zu öffnen. Standardmäßig verwendet Windows den Editor, um eine LOG-Datei zu öffnen, wenn Sie darauf doppelklicken.

Zum Öffnen von LOG-Dateien haben Sie höchstwahrscheinlich bereits eine App installiert oder auf Ihrem System installiert. Wenn Sie eine Textverarbeitungs-App installiert haben (Microsoft Word, LibreOffice, OpenOffice, Notepad ++ usw.), können Sie zunächst eine LOG-Datei damit öffnen.

Wenn Sie keinen Texteditor haben, unterstützen einige Webbrowser auch das Anzeigen von Protokolldateien. Sie müssen lediglich die zu öffnende Datei in eine neue Registerkarte ziehen.

Ihr Browser zeigt dann auf der neuen Registerkarte alles an, was in der Datei enthalten ist.

Wenn Sie es vorziehen, dass LOG-Dateien mit einem anderen Programm als dem aktuellen Standard geöffnet werden, können Sie sie ändern. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie den Befehl "Öffnen mit", um das Programm auszuwählen, das Sie verwenden möchten.

Hier ist das Fenster, das nach dem Klicken in Windows (MacOS ist ähnlich) angezeigt wird. Als Nächstes müssen Sie nur das Programm auswählen, das Sie verwenden möchten. Wählen Sie "Diese App immer zum Öffnen von .LOG-Dateien verwenden" und klicken Sie auf "OK".

Beachten Sie auch, dass einige Betriebssysteme und Anwendungen über eigene Tools zum Anzeigen der von ihnen generierten Protokolle verfügen. Ereignisse, die von Windows und vielen verschiedenen Windows-Apps protokolliert werden, können beispielsweise in der Ereignisanzeige leichter angezeigt werden. Mit diesem Tool können Sie Ihren Weg finden und verschiedene Arten von Windows-Problemen beheben.

Top-Tipps:
Kommentare: