Mit iOS 9 und der Einführung des neuen iPhone 6-Modells in nur wenigen Wochen war es nie besser, sicherzustellen, dass alle auf Ihrem iPhone gespeicherten Daten gesichert und gesichert sind. In Vorbereitung auf den großen Start haben wir eine Anleitung geschrieben, wie Sie wichtige Kontakte, Notizen, Texte oder Musik von Ihrem mobilen Gerät auf eine lokale Festplatte oder einen verknüpften iCloud-Account kopieren können.

iCloud Backup

Die erste Methode zum Sichern Ihres Telefons ist die einfachste Methode, um Ihr iPhone zu sichern, es kann jedoch auch gleichzeitig die längste Zeit in Anspruch nehmen. Öffnen Sie zum Starten Ihr iPhone und suchen Sie nach der Anwendung "Einstellungen".

Wenn Sie sich in den Einstellungen befinden, scrollen Sie nach unten, um den Abschnitt "iCloud" zu finden. Tippen Sie hier, und Sie werden mit einem Bildschirm begrüßt, der ungefähr so ​​aussieht.

Hier werden alle Ihre iCloud-Informationen sowie alle Umschaltfunktionen gespeichert, für die Informationen in Ihrem Cloud-Konto gespeichert werden, wenn das Telefon angeschlossen ist. Blättern Sie nach unten, und Sie sehen eine weitere Schaltfläche mit der Bezeichnung "iCloud Backup".

Wenn Sie es bereits eingeschaltet haben, wird wie im obigen Beispiel „Ein“ angezeigt. Wenn nicht, tippen Sie auf und Sie sehen das folgende Menü.

Dieses Menü enthält sowohl den Umschalter, mit dem gesteuert wird, ob Ihr iPhone eine Sicherungskopie des iCloud-Kontos erstellt, als auch die Option, ein Backup zu diesem Zeitpunkt manuell zu starten.

Solange Sie noch genügend Platz in Ihrem Konto haben, beginnt der Vorgang automatisch, sobald Sie auf die Schaltfläche klicken.

iTunes Backup

Das nächste Backup-Tool ist etwas zuverlässiger als das erste und eignet sich besonders für alle, die viele Fotos, Videos oder Apps auf ihrem iPhone haben, aber nicht viel Platz in ihrem iCloud-Speicher übrig haben. Wie bei den meisten Apple-Produkten ist der Prozess, Ihre Daten in iTunes zu sichern, ziemlich einfach.

Schließen Sie das Telefon zunächst an den Computer an, auf dem das Geräte-Image angezeigt werden soll. Stellen Sie sicher, dass auf allen Festplatten, an die Sie das Laufwerk senden, bereits genügend Speicherplatz frei ist, bevor die Sicherung beginnt. Andernfalls müssen Sie erneut mit einem neuen Speicherort beginnen.

Wenn Sie den Bildschirm für das Gerätedisplay geöffnet haben, navigieren Sie nach unten zum Feld "Backup" (siehe unten).

Hier können Sie Einstellungen konfigurieren, z. B. wie lokale Sicherungen gehandhabt werden, ob sie automatisch in iCloud hochgeladen werden oder jedes Mal manuell gesendet werden müssen, wenn Sie Ihr Gerät anschließen. Außerdem können Sie alle zuvor auf der Festplatte gespeicherten Sicherungen verwalten Maschine vor.

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie ein manuelles Backup durchführen. Es wird jedoch empfohlen, diese Einstellung im Allgemeinen auf Automatisch zu belassen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Um ein neues Backup manuell zu erstellen oder das alte zu überschreiben, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche "Jetzt sichern", und Sie sind fertig!

Je nachdem, wie viel Speicherplatz Sie auf dem Gerät belegt haben, und der Art des USB-Anschlusses, an den Sie angeschlossen sind, kann dieser Vorgang zwischen fünf Minuten und einer Stunde dauern.

Wenn Sie es leid sind, Ihre iPhone-Daten auf einem Computer zu speichern, der möglicherweise unsicher oder anfällig für Viren ist, können Sie die Option "iPhone-Sicherungen verschlüsseln" mit einem Kennwort auswählen. Dies führt dazu, dass das Backup etwas länger dauert, als es normalerweise der Fall wäre. Es bietet jedoch den zusätzlichen Vorteil, dass eine weitere Sicherheitsstufe hinzukommt, um Ihre Daten besonders sicher zu halten.

Wenn Sie bereits eine alte Datei auf diesem Computer gespeichert haben, kann das iPhone keine Daten sichern, die als Duplikat erkannt werden (wiederholte Fotos, Titel usw.), und nur neue Daten kopieren Das ist seit der letzten Sicherung hinzugefügt worden.


Das Sichern Ihres iPhones ist nicht schwer, aber während des Upgrades auf iOS 9 gehen alle Daten verloren. Befolgen Sie diese Schritte, um sicherzustellen, dass Sie, auch wenn das neue Betriebssystem endgültig ausfällt, vorzeitig auf eventuelle Störungen und Fehler vorbereitet sind.

Top-Tipps:
Kommentare: