Office 2013 ist so konzipiert, dass es nahtlos in die Cloud integriert werden kann - genau wie der OneDrive-Dienst von Microsoft.

Hinweis:Dieser Artikel wurde ursprünglich für eine frühere Version von Windows verfasst, aber wir haben ihn und das Skript so aktualisiert, dass auch Windows 10 unterstützt wird. Daher veröffentlichen wir den Artikel erneut, da er in Windows 10 genauso nützlich ist.

Dropbox zu Office hinzufügen

Wenn Sie andere Cloud-Dienste wie Dropbox oder Google Drive verwenden, können Sie natürlich zu Ihren lokalen Ordnern im Ordner wechseln Öffnen und Speichern als Dialoge können Sie aber nicht Einen Ort hinzufügen (außer den beiden Microsoft-Diensten) in die Dialoge zum Öffnen und Speichern von Office.

Dies bedeutet, dass Sie jedes Mal, wenn Sie die Öffnen oder Speichern als müssen Sie den Computer durchsuchen, um auf die Ordner der Dropbox zuzugreifen. Natürlich können Sie häufig verwendete Dateien anheften, aber warum stehen Ihnen nicht immer Ihre Cloud-Dienste zur Verfügung, wenn Sie ein Office 2013- oder 2016-Produkt verwenden? Offensichtlich schließt Microsoft keine konkurrierenden Cloud-Dienste in Office für Sie ein, was Sie jedoch nicht daran hindert, diese selbst hinzuzufügen.

Nach einer kurzen Suche entdeckten wir ein nettes kleines Skript zum Hinzufügen von Cloud-Services wie Dropbox und Google Drive direkt zu Office.

Zuerst müssen Sie diese kleine Batchdatei herunterladen. Ihr Browser wird Ihnen wahrscheinlich sagen, dass die Datei möglicherweise gefährlich ist. Sie müssen sie angeben, um sie behalten zu können.

Wenn Sie die Datei erhalten haben, navigieren Sie zu ihrem Speicherort und doppelklicken Sie darauf. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie den lokalen Pfad der Dropbox ein und drücken Sie die Eingabetaste. Das Skript fügt Dropbox dann zu Office 2013 oder 2016 hinzu und Sie sind fast fertig.

Der nächste Schritt ist das Hinzufügen des Dropbox-Dienstes zu Ihrer Office-Installation. Öffnen Sie dazu das Konto Optionen und schauen Sie unter Verbundene Dienste -> Dienst hinzufügen -> Speicher. Wählen Sie den Dienst aus, den Sie hinzufügen möchten. In diesem Fall möchten wir Dropbox hinzufügen.

Und das ist es, jetzt, wenn Sie eine Office-Anwendung verwenden, sehen Sie Ihre Dropbox in der Öffnen und Speichern als Bildschirme.

Wenn Sie jemals einen Dienst entfernen möchten, kehren Sie einfach zum Dienst zurück Verbundene Dienste Abschnitt in der Konto Bildschirm und klicken Sie auf Löschen Neben dem Service will man nicht mehr.

Wir haben festgestellt, dass dies eine hervorragende Möglichkeit ist, beliebte Cloud-Services schnell und nahezu mühelos in Office 2013 und 2016 zu integrieren.

Es gibt einen kleinen Nachteil: Wenn Sie allen Office-Installationen Cloud-Services hinzufügen möchten, müssen Sie die Batchdatei auf jedem Computer und für jedes Office-Konto separat ausführen. Dies dauert jedoch bis auf wenige Minuten, vor allem, wenn Sie das Skript einfach auf einem Wechseldatenträger, einem Netzwerkspeicherort oder Ihrer Dropbox speichern und dann nach Bedarf ausführen.

Sie sind auch nicht auf Dropbox beschränkt, es gibt auch ein für Google Drive verfügbares Skript, und Microsoft enthält vollständige Anweisungen zur Integration von Cloud-Speicherdiensten in Office 2013.

Dropbox-Batchdatei hinzufügen

Fügen Sie eine Google Drive-Batchdatei hinzu

Hinzufügen von Cloud-Diensten zu Office 2013

Top-Tipps:
Kommentare: