Standardmäßig speichert Word 2013 nicht automatisch Sicherungskopien Ihrer Dokumente. Sie können diese Funktion jedoch problemlos aktivieren. Diese Sicherungsdateien verwenden jedoch die Erweiterung „.wbk“. Wie öffnen Sie diese Sicherungsdateien, wenn Sie darauf zugreifen möchten?

Das Öffnen von Word-Sicherungsdateien ist einfach. Wenn Sie Word öffnen, ohne ein Dokument zu öffnen, werden auf der linken Seite die Liste der zuletzt verwendeten Dokumente und Vorlagen angezeigt, die Sie als Grundlage für die Anzeige von Dokumenten auf der rechten Seite verwenden können.

Klicken Sie unten in der Liste "Zuletzt" auf den Link "Andere Dokumente öffnen".

HINWEIS: Wenn Sie derzeit ein leeres oder vorhandenes Dokument in Word geöffnet haben, drücken Sie „Strg + O“ (das ist ein Großbuchstabe „O“ und keine Null), um auf den Bildschirm „Öffnen“ zuzugreifen, oder klicken Sie auf die Registerkarte „Datei“ und dann auf Klicken Sie in der Liste der Elemente auf der linken Seite des Backstage-Bildschirms auf „Öffnen“.

Klicken Sie im Bildschirm "Öffnen" auf die Stelle (z. B. "OneDrive" oder "Computer"), an der sich Ihre Sicherungsdatei befindet.

Wenn der Ordner mit der Sicherungsdatei in der Liste "Zuletzt geöffnete Ordner" verfügbar ist, klicken Sie darauf. Wenn nicht, klicken Sie unten in der Liste auf die Schaltfläche "Durchsuchen".

HINWEIS: Wenn Sie gerade ein leeres Dokument oder ein vorhandenes Dokument an derselben Stelle geöffnet haben, wird eine Liste "Aktuelle Ordner" über "Letzte Ordner" angezeigt. Sie können auf "Aktueller Ordner" klicken, wenn sich Ihre Sicherungsdatei im selben Verzeichnis wie Ihr aktuell geöffnetes Dokument befindet.

Das Dialogfeld "Öffnen" wird angezeigt. Navigieren Sie bei Bedarf zu dem Ordner mit der Sicherungsdatei, die Sie öffnen möchten. Beachten Sie, dass Sie nur das Originaldokument und nicht die Sicherungsdatei sehen. Die Sicherungsdatei verwendet die Erweiterung „.wbk“. Standardmäßig zeigt Word nur Word-Dokumente an.

Um alle verfügbaren Dokumente anzuzeigen, wählen Sie in der Dropdown-Liste rechts neben dem Bearbeitungsfeld "Dateiname" die Option "All Files (*. *)".

Jetzt sollte die Datei "Microsoft Word-Sicherungsdokument" oder ".wbk" angezeigt werden. Wählen Sie die Datei aus und klicken Sie auf "Öffnen".

Die ".wbk" -Datei wird in Word geöffnet, und Sie können beliebige Änderungen daran vornehmen, genau wie in normalen Word-Dokumenten. Klicken Sie auf die Registerkarte "Datei" und dann auf "Speichern unter", um das Sicherungsdokument als ".docx" -Datei zu speichern. In der Dropdown-Liste wird automatisch der Dateityp „.docx“ ausgewählt, und die Erweiterung „.docx“ ersetzt automatisch die Erweiterung „.wbk“. Ändern Sie den „Dateinamen“ wie gewünscht, bevor Sie die Datei speichern.

Sie können das Dokument auch im älteren Word-Format speichern.

Top-Tipps:
Kommentare: