Wir haben darüber gesprochen, wie Sie Ihre eigene Musik zum iTunes / iCloud-Ökosystem hinzufügen können, aber wussten Sie, dass sein engster Konkurrent im Streaming-Bereich Spotify das Gleiche tun kann? Mit wenigen Einstellungen zwischen Ihrem Desktop und mobilen Geräten können Sie lokale Dateien von jedem beliebigen Ort der Welt aus sofort zugänglich machen.

Lokale Musik zum Desktop-Client hinzufügen

Stellen Sie zunächst sicher, dass der oder die Songs, die Sie hinzufügen möchten, in Ihrem Desktop-Client ordnungsgemäß synchronisiert wurden und entweder selbst aufgenommen wurden oder dass Sie die DRM-Rechte besitzen, um ihn auf mehreren Geräten zu teilen. Songs mit DRM-Einschränkungen können nicht mit dem Spotify-Dienst synchronisiert werden und werden nur in Media-Playern geöffnet, die DRM-Anforderungen an zentrale Server stellen.

Für Windows-Benutzer scannt Spotify Ihre Ordner "Downloads", "Documents" und "Music" automatisch nach potenziellen Tracks, die möglicherweise auf dem Computer gespeichert sind. Mac-Benutzer müssen alle gewünschten Dateien in ihren Ordner "iTunes", "Meine Musik" oder "Downloads" laden, wenn sie davon ausgehen, dass der Dienst sie selbst fängt. Alle anderen Ordner können hinzugefügt werden, indem Sie in Voreinstellungen gehen, zu „Lokale Dateien“ scrollen und unten im Bereich auf „Quelle hinzufügen“ klicken.

Wenn der Ordner hinzugefügt wurde, werden alle nicht DRM-beschränkten Musiktitel sofort in die Spotify-Bibliothek importiert, die sich unter der Registerkarte „Local Files“ im Hauptmenü befindet.

Erstellen Sie eine neue Playlist

Nachdem Sie die Musik zur Bibliothek Ihres Desktops hinzugefügt haben, müssen Sie eine neue Wiedergabeliste erstellen, um sie dort abzulegen. Als Beispiel haben wir eine neue Wiedergabeliste mit dem Namen "Synced" erstellt, mit dem Song "Step Inside" von Rameses B, indem Sie auf die Schaltfläche "Neue Wiedergabeliste" unten links im Windows-Desktop-Client klicken.

Wenn die Wiedergabeliste fertig ist, springen Sie zurück zur Registerkarte "Lokale Dateien" und fügen Sie den Song, den Sie synchronisieren möchten, zu der Wiedergabeliste hinzu, von der aus Sie Streaming durchführen möchten.

Synchronisieren mit "Offline spielen"

Sie können dies entweder auf Ihrem Telefon / Mobilgerät oder im Desktop-Client selbst tun. Sobald Sie jedoch alle Ihre lokalen Dateien mit einer Wiedergabeliste verknüpft haben, auf die Sie über jedes Ihrer verbundenen Geräte zugreifen können, schalten Sie den Schalter „Offline spielen“ um In der oberen rechten Ecke, hier zu sehen:

Stellen Sie sicher, dass sich der Desktop und das Gerät, mit dem Sie synchronisieren möchten, beim Aktivieren des Umschalters im lokalen WLAN-Netzwerk befinden. Spotify versucht, Lizenzen und DRM-Anforderungen über dieses Protokoll zu kommunizieren, und das System lässt Sie nichts synchronisieren, es sei denn, beide sind an dieselbe drahtlose MAC-Adresse gebunden.

Dieser Vorgang kann zwischen 30 Sekunden und mehreren Stunden dauern, abhängig von der Größe Ihrer Wiedergabeliste und der Wiedergabetreue der darin enthaltenen Songs. Nach Abschluss des Vorgangs können Sie jetzt auf Ihre lokalen Dateien auf allen Geräten zugreifen, die in Ihrem Konto registriert sind, und diese mit beliebig vielen Titeln aus dem Spotify-Streaming-Archiv mischen, um ein einzigartiges Hörerlebnis zu erzeugen eigene Erfahrungen!

Fehlerbehebung

Seit dem neuesten Update für Spotify Mobile haben Benutzer einige Probleme gemeldet, die dazu geführt haben, dass die auf dem Desktop hinzugefügten Songs als abspielbar erscheinen, wenn die Wiedergabeliste von ihrem Telefon aus geprüft wird. Es wurden eine Reihe von Korrekturen vorgeschlagen, und als ich diesen Artikel schrieb, suchte ich nach den gleichen Antworten, die einige brauchten, um alles reibungslos zum Laufen zu bringen.

Wenn Sie den Titel nicht synchronisieren können, versuchen Sie möglicherweise, die lokale Firewall vorübergehend zu deaktivieren (einige erkennen die Kommunikation als bösartiges Paket an), oder aktivieren Sie mindestens UPnP-Dienste, damit die Ports Ihres Routers zwischen dem Telefon geöffnet sind und dein Desktop. Alternativ können Sie selbst die folgenden IP-Adressen an Port 4070 öffnen:

  • 78.31.8.0/21
  • 193.182.8.0/21

Sobald diese gelöscht sind, sollten Sie keine Probleme damit haben, das Synchronisierungssystem dazu zu bringen, lokale Dateien von Ihrem Desktop auf Ihr Handy oder Ihr Tablet auf der ganzen Welt zu streamen!

Top-Tipps:
Kommentare: