Ist der Android-Startbildschirm etwas überfüllt? Sie haben wahrscheinlich eine Menge nützlicher Apps installiert und haben keinen Platz mehr. Es gibt jedoch wahrscheinlich Apps, die Sie häufiger als andere verwenden. Es gibt eine elegante Möglichkeit, einen überfüllten Startbildschirm zu heilen.

Mit der kostenlosen App Bar Launcher können Sie App-Verknüpfungen zur Benachrichtigungsleiste in der Statusleiste Ihres Android-Geräts hinzufügen. Um den Bar Launcher zu installieren, berühren Sie das Play Store-Symbol auf Ihrem Startbildschirm.

Suchen Sie im Play Store nach „Bar Launcher“ und berühren Sie auf der Seite für die App „Install“.

Nach der Installation berühren Sie „Öffnen“, um die App zu öffnen.

HINWEIS: Sie können die App auch vom Startbildschirm aus öffnen, wenn Sie in den Play Store-Einstellungen die Verknüpfung zum Startbildschirm oder über den App Drawer hinzugefügt haben.

Um eine App-Verknüpfung hinzuzufügen, berühren Sie die Plus-Schaltfläche in der rechten unteren Ecke des Bildschirms.

Blättern Sie durch die Liste der Apps und berühren Sie eine App, die Sie der Benachrichtigungsleiste hinzufügen möchten. Wenn Sie eine App ausgewählt haben, wird sie dem Hauptbildschirm des Bar Launcher hinzugefügt. Um eine weitere App hinzuzufügen, berühren Sie erneut die Plustaste und wählen Sie die gewünschte App aus.

Sie können die Reihenfolge der Apps ändern, indem Sie eine App berühren und halten und sie nach oben oder unten verschieben. Um eine App aus der Liste zu entfernen, streichen Sie sie nach einer Seite.

HINWEIS: Achten Sie darauf, den Bar Launcher zu aktivieren, indem Sie den Schieberegler AUS / EIN berühren, damit ON angezeigt wird.

Wenn Sie die Liste der Apps eingerichtet haben, berühren Sie die Schaltfläche "Home" auf Ihrem Gerät, um zum Startbildschirm zurückzukehren.

Wenn Sie nun auf der linken Seite der Statusleiste nach unten streichen, werden die von Ihnen ausgewählten Apps in der Benachrichtigungsleiste der Statusleiste in der von Ihnen in Bar Launcher angegebenen Reihenfolge angezeigt. Sie können den Bar Launcher weiter anpassen, indem Sie Zeilen hinzufügen und angeben, wo in der Benachrichtigungsleiste die Apps angezeigt werden. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie.

Berühren Sie im Bar Launcher die Menütaste (3 vertikale Punkte) in der rechten oberen Ecke und berühren Sie dann "Einstellungen".

Im Bildschirm „Einstellungen“ können Sie festlegen, ob das Symbol für den Bar Launcher in der Statusleiste angezeigt wird, die Priorität / Position der Apps in der Statusleiste ändern und die Farbe der Pfeile ändern (um auf andere Zeilen von Apps zuzugreifen.) wir werden später besprechen).

Wenn Sie das Kontrollkästchen "Symbol" deaktivieren, wird das Symbol aus der Statusleiste entfernt.

HINWEIS: Wenn Sie das Bar Launcher-Symbol in der Statusleiste ausblenden, wird das Symbol ausgeblendet, an seiner Stelle wird jedoch ein Leerzeichen angezeigt.

Mit der Einstellung „Priorität“ können Sie festlegen, wo sich die App-Leiste in der Benachrichtigungsleiste in der Statusleiste befindet. Bei der Option "Maximale Priorität" wird die App-Leiste immer oben auf der Benachrichtigungsleiste angezeigt. Wenn die App-Leiste unterhalb Ihrer laufenden Benachrichtigungen angezeigt werden soll, wählen Sie "Normale Priorität". Um die App-Leiste unter allen Benachrichtigungen zu platzieren, wählen Sie "Mindestpriorität".

Die Einstellung „Pfeilfarbe“ bezieht sich auf die Farbe der rechten und linken Pfeile, die angezeigt werden, wenn Sie mehr als eine Reihe von Apps definiert haben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie als Nächstes vorgehen. Da der Benachrichtigungsbereich im Allgemeinen schwarz ist, ist es ratsam, die Auswahl für „Pfeilfarbe“ auf „Weiß“ zu belassen. Wenn Sie jedoch ein Thema haben, das die Farbe der Benachrichtigungsleiste in eine hellere Farbe ändert, können Sie „Schwarz“ auswählen.

Wenn Sie der App-Leiste viele Apps hinzufügen möchten, können Sie weitere Zeilen hinzufügen. Um der App-Leiste eine Zeile hinzuzufügen, berühren Sie das Menüsymbol in der oberen rechten Ecke und berühren Sie „Zeile hinzufügen“.

Geben Sie im Dialogfeld "Zeile hinzufügen" einen Namen für die neue Zeile ein und berühren Sie OK.

Nachdem Sie eine Zeile hinzugefügt haben, ist das Menü verfügbar, sodass Sie eine Zeile auswählen können. Berühren Sie den Namen der neuen Zeile.

Verwenden Sie die Plus-Taste, um der ausgewählten Zeile Apps wie oben beschrieben hinzuzufügen.

Sie können auch Zeilen umbenennen. Berühren Sie dazu erneut die Menütaste und berühren und halten Sie den Namen der Zeile, die Sie umbenennen möchten.

Berühren Sie im Dialogfeld "Zeile verwalten" die Option "Zeile umbenennen".

Das Dialogfeld "Zeile hinzufügen" wird angezeigt, obwohl Sie keine neue Zeile hinzufügen. Um die Zeile umzubenennen, ersetzen Sie den Text durch den gewünschten Namen und berühren Sie "OK".

HINWEIS: Sie können auch das Dialogfeld "Zeile verwalten" verwenden, um die ausgewählte Zeile zu löschen. Berühren Sie „Zeile löschen“, um die Zeile zu löschen. Ein Dialogfeld wird angezeigt, um sicherzustellen, dass Sie die Zeile löschen möchten. Die Aktion kann nicht rückgängig gemacht werden und die Apps, die Sie der gelöschten Zeile hinzugefügt haben, werden NICHT in eine andere Zeile verschoben. Sie müssen sie erneut zu einer anderen Zeile hinzufügen, wenn Sie sie in Ihrer App-Leiste anzeigen möchten.

Wenn Sie mehr als eine Reihe von Apps definiert haben und die erste Zeile angezeigt wird, wird rechts neben den App-Symbolen ein Pfeil in der von Ihnen in den Einstellungen angegebenen Farbe angezeigt. Tippen Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Reihe von Apps zu gelangen.

Wenn Sie mehr als zwei Zeilen von Apps definiert haben und eine der mittleren Zeilen angezeigt wird, befinden sich auf beiden Seiten der Apps-Pfeile Pfeile, die den Zugriff auf die vorherige und die nächste Zeile ermöglichen.

Hier sehen Sie ein Beispiel für eine Bar Launcher-Anwendungsleiste für ein Samsung Galaxy Note 4.

Wenn Sie die App-Leiste nicht möchten, können Sie sie einfach mit dem Schieberegler AUS / EIN in der Bar Launcher-App deaktivieren. Die Zeilen und Apps, die Sie den Zeilen hinzugefügt haben, werden nicht entfernt, sodass Sie sie bei Bedarf ein- und ausschalten können.

Top-Tipps:
Kommentare: