Wenn Sie kein Programmierer sind, haben Sie beim Besuch von Gmail möglicherweise noch nie über all diese Dinge in der URL nachgedacht. Nachdem ich das jedoch jahrelang bemerkt hatte, entschied ich mich schließlich, es nachzuschlagen. Es stellt sich heraus, dass es tatsächlich für etwas steht.

Was bedeutet der shva = 1-Parameter?

Laut Google-Ingenieur Mike Sego:

shva is an acronym for “Should Have Valid Authentication”

Um weiter zu erklären ...

Nachdem Sie sich bei Gmail angemeldet haben, müssen die Server sicherstellen, dass Sie tatsächlich angemeldet sind. Durch Hinzufügen dieses Parameters wird der Google Mail-Webanwendung mitgeteilt, dass Sie angemeldet sind. Die Google Mail-App muss also nicht neu geladen und erneut überprüft werden die Authentifizierung. Hinweis: Beim Testen haben wir festgestellt, dass Google Mail diesen Parameter manchmal ignoriert und manchmal verwendet.

Und um Ihnen noch mehr nutzlose Informationen zu geben…

Der in der Adressleiste angezeigte Parameter #inbox gibt Google Mail an, welche Bezeichnung geladen werden soll. Gehen Sie voran, ändern Sie #inbox in #drafts und Sie werden feststellen, dass die Seite nicht vollständig neu geladen wird, sondern nur so wirkt, als hätten Sie auf das Label "Entwürfe" geklickt.

Sie können sogar die URL-Leiste verwenden, um zu benutzerdefinierten Labels zu wechseln, die Sie erstellt haben. Google Mail verhält sich so, als hätten Sie gesucht. Wenn Sie beispielsweise # label / Books anstelle von #inbox verwenden, wird Gmail angewiesen, alles mit dem Label von Books anzuzeigen.

Und jetzt kennen Sie eine völlig nutzlose, aber etwas interessante Tatsache.

Top-Tipps:
Kommentare: