Wenn Sie mit der Arbeit beschäftigt sind, kann es schwierig sein, mit der Wettervorhersage Schritt zu halten. Wenn Sie eine einfache, aber gut aussehende Möglichkeit benötigen, um die Wetterüberwachung in Ihre Taskleiste zu integrieren, besuchen Sie uns bei WeatherBar.

Einrichten und Verwenden von WeatherBar

Um zu beginnen, entpacken Sie die folgenden Dateien, legen Sie sie in einem entsprechenden "Programmordner" ab und erstellen Sie eine Verknüpfung.

Wenn Sie WeatherBar zum ersten Mal starten, wird das folgende Fenster und ein zufälliger / Standardspeicherort angezeigt. Um die WeatherBar für Ihren Standort einzurichten, müssen Sie nur zwei Einstellungen vornehmen (mit den „Pencil & Gear Buttons“).

Wenn Sie auf die Schaltfläche „Stift“ klicken, wird dieses kleine Fenster geöffnet. Geben Sie den Namen Ihres Standorts ein und klicken Sie auf „OK“.

Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Gear“, um das Aktualisierungsintervall und das Messformat auszuwählen, die Ihren Anforderungen am besten entsprechen. Klicken Sie auf "OK", wenn Sie fertig sind, und WeatherBar kann loslegen.

Das sieht auf jeden Fall gut aus. Wenn Sie mit dem Anzeigen dieses Fensters fertig sind, minimieren Sie es auf das "Taskleistensymbol", anstatt auf die Schaltfläche "Schließen" zu klicken. Andernfalls wird die gesamte App geschlossen. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das "Taskleistensymbol", um das Fenster wieder zu öffnen ...

Wenn Sie mit der Maus über das „Taskleistensymbol“ fahren, erhalten Sie eine schöne Miniaturansicht der Wettervorhersage.

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das Taskleistensymbol klicken, wird eine schöne Mini-Vorhersage angezeigt.

Fazit

WeatherBar ist zwar nicht jedermanns Sache, bietet aber eine einfache Möglichkeit, das Wetter von Ihrer „Taskbar“ aus zu überwachen, ohne viel Platz zu beanspruchen.

Links

WeatherBar herunterladen

Top-Tipps:
Kommentare: